Werdegang

Blues und Rock´n´Roll aus dem Chiemgau – gespielt von der "New Generation"!

 

 

Michael „Tscheky“ Sedlatschek (Jahrgang 1998), Bandleader, Leadgitarrist und Sänger gründete 2011 zusammen mit Christoph Voggesser an der Rhythmusgitarre die Band „Tscheky & The Blues Kings“.
Die Blues Kings stülpen dem Blues und Rock´n´Roll ein frisches Gewand über, wobei der Kern von erdigem Texas- und Chicago Blues geprägt ist. Voller Energie und rollendem Groove wird jeder im Publikum mitgerissen – egal ob langjährige Bluesfans oder neugierige junge Wilde…
Zusammen mit Eigenkompositionen werden sowohl bekannte wie auch weniger bekannte Songs ihrer Vorbilder neu interpretiert.
Maßgeblich beeinflusst wurde Michael von Gitarrenlegenden wie Stevie Ray Vaughan, dessen Bruder Jimmie Lee Vaughan, Kenny Wayne Shepherd, Freddie King, BB King, Albert Collins, Anson Funderburgh, Albert Lee und Steve Piticco.

Kenny Wayne Shepherd und Jimmie Lee Vaughan traf er bereits Backstage. Auf seiner ersten roten Stratocaster verewigte sich 2012 Jimmie Lee Vaughan samt Widmung – seither wird die Gitarre „Jimmie“ genannt.
Christoph Voggesser – Tscheky´s Sideman – zählt zu seinen Vorbildern Mark Knopfler, Vince Gill und BB King.
Für den nötigen Groove am Bass sorgt Simon „The Lightning“ Blum, für den Drive an den Drums „Magic“ Elija von Le Suire.
Andi Schatz lässt bei fetzigem Boogie Woogie die Pianotasten fliegen. Seine Vorbilder sind u. a. Vince Weber, Axel Zwingenberger und Ray Charles.
Bei nationalen und internationalen Festivals wurden die Blues Kings schon mit mehreren Awards ausgezeichnet.
2016 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Hit The Ground Running“, eine Mischung aus Texas Blues, Rock 'n' Roll, Boogie Woogie und Blues‐Rock.
Neben vielen Auftritten als Gastmusiker zählen Tscheky & The Blues Kings das Konzert beim Summer Bluesfestival in St. Pölten 2017 mit der Mojo Blues Band als ihr besonderes Highlight.